Gaming mit Fremden?

In unserer Gruppe spielen fast alle Online-Spiele. Dabei ist es ziemlich normal, dass wir auch mit Personen spielen, die wir eigentlich gar nicht kennen. Wir haben bei unserem heutigen Treffen alle ein Bild gemalt. Unsere Bilder zeigen uns in einer Spielsituation in einem Online-Spiel und unsere Vorstellung von den unbekannten Mitspielern. Anschließend haben wir der Gruppe unsere Bilder gezeigt und erklärt, was wir auf unseren Bildern dargestellt haben.

Unsere (positiven) Erfahrungen mit fremden Personen sowie unser Umgang mit Konflikten in Online-Spielen sind dabei sehr ähnlich:

  • Wenn uns jemand im Spiel beleidigt oder zuspammt, gehen wir darauf nicht ein und schreiben nicht zurück. Wir blockieren oder melden die Person. Kleine Beleidigungen bzw. Stänkereien unter Freunden sind jedoch in Ordnung und gehören irgendwie dazu.
  • Freundschaftsanfragen von Fremden nehmen wir nur an, wenn wir uns gut mit ihnen verstehen und sie nett fragen. Wenn sie einen damit zutexten, dass man sie annehmen soll und dabei unfreundlich werden, ignorieren oder blockieren wir sie.
  • Es ist gut sich mit Leuten austauschen zu können. Wenn man gegen jemanden bspw. verliert, kann man nachfragen, welche Waffen der- oder diejenige benutzt hat oder was man besser machen kann, um sich so im neuen Spiel zu verbessern.
  • Die echten Personen sehen wahrscheinlich nicht bzw. nicht immer unbedingt so aus, wie die Avatare der Spieler. Wir stellen uns unsere fremden Mitspieler ganz normal gekleidet vor.

Einige unserer gemalten Bilder seht ihr in dieser Galerie.