Spaceteam – Gruppendynamik

Bei unserem letzten Treffen der Edu-Gaming AG haben wir zusammen Spaceteam gespielt. Das Spiel kann über Bluetooth und WLAN gespielt werden. Dieses Spiel spielen alle zusammen, obwohl jeder ein eigenes Tablet oder Smartphone benutzt. In einem digitalen Raum(schiff) treffen wir uns und müssen Befehle ausführen, damit unser Raumschiff nicht von einem Asteoriden getroffen wird. Die Befehle, die bei einem selbst auf dem Tablet stehen, kann man jedoch nicht immer selbst ausführen. Meinstens müssen das andere aus deinem Team machen. Das heißt wir mussten immer miteinander reden. Teilweise war das gar nicht so leicht, denn für die Ausführung eines Befehls hat man nur eine gewisse Zeit. Wie das bei uns in der Gruppe geklappt hat, welche Schwierigkeiten es gab und welche Taktiken und Regeln wir uns überlegt haben, um die Level zu schaffen, erklären wir euch jetzt.

 
Was uns an dem Spiel besonders gut gefallen hat:
  • Wir mussten alle zusammenarbeiten – Teamarbeit
  • Wir standen immer unter Strom – es war sehr spannend
  • Der Einstieg war leicht
  • Der Spielverlauf war sehr schnelllebig
  • Wir mussten uns Taktiken überlegen
  • Vielseitigkeit und lustige Namen der Befehle und Einbindung der Sensoren des Gerätes, z.B. Schütteln und auf den Kopf stellen
  • Die Skins, die einem zugeordnet wurden, sahen lustig aus
  • Es gibt unterschiedliche Level, die immer schwieriger werden und verschiedene Herausforderungen bieten (z.B. Befehle stehen spiegelverkehrt)
Was uns nicht so gut gefallen hat:
  • Bei der Verbindung über Bluetooth ist das Spiel ab und zu abgestürzt, das hat ein bisschen genervt
  • Ab und zu ist man automatisch ein bisschen lauter geworden, weil die Zeit zum Ausführen der Befehle ablief, daher waren wir teilweise heiser
Diese Taktiken haben wir uns überlegt, um nicht heiser zu werden und erfolgreich zu sein:
  • Aufgaben/Befehle nach der Reihe sagen – klappt in den ersten Leveln ganz gut, danach ist die Zeit zu knapp; gerade bei großen Gruppen
  • iPads zusammen legen, damit jeder einen Überblick über die Kontrollcenter hat (siehe Beitragsbild)
  • Gruppen verkleinern – Das Spiel kann mit bis zu 8 Personen in einem Team gespielt werden; bei kleineren Gruppen ist die Kommunikation leichter
Regeln, die wir in den Gruppen aufgestellt haben:
  • Zusammenarbeiten, nicht gegeneinander
  • ruhig bleiben, nicht aufregen
  • aussprechen lassen – immer nur einer redet
  • Absprachen treffen – Aufgaben verteilen
  • auch auf die Befehle der Anderen hören, nicht nur selbst Befehle nennen