Neues Jahr, neue Folge – Podcastfolge #5 ist online

7. Januar 2021

In dieser Folge liefern sich Sarah und Katrin ein Battle beziehungsweise die beiden Social-Media-Apps Instagram und Snapchat. Welche ist beliebter und warum nutzen junge Menschen sie gerne? Die beiden Podcasterinnen haben sich umgehört…

Vor einigen Jahren war Snapchat unter Jugendlichen total angesagt. In letzter Zeit hat man mehr von Instagram gehört und die Foto- und Videoplattform scheint wesentlich verbreiteter zu sein. Das belegen auch Statistiken, wie Sarah und Katrin herausgefunden haben. Die beiden jungen Podcasterinnen nehmen dennoch beide Apps genauer unter die Lupe und geben eine guten Einblick in diese beliebten Social-Media-Angebote. Hier geht’s direkt zu Folge 5.

Aus pädagogischer Sicht bieten beide Apps viele Ansatzpunkte für eine reflektierte Auseinandersetzung durch Kinder und Jugendliche: Privatsphäre und Umgang mit personenbezogenen Daten, Selbstdarstellung und Cybermobbing sind einige der Themen, die bei der Nutzung von Social Media eine Rolle spielen. Diese lassen sich methodisch unterschiedlich bearbeiten, wie z. B. in der Recherche von Instagram-Accounts oder im Instagram-Bildercheck. Einige der Methoden lassen sich auch ohne Probleme auf Snapchat oder andere ähnliche Apps (wie z. B. TikTok) übertragen.

Cybermobbing kommt in der medienpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen regelmäßig zur Sprache. Viele der jungen Menschen sind damit bereits in Berührung gekommen, wie auch einige der Workshopergebnisse aus der Vergangenheit zeigen: Diese zwei Filme rund um Hacking beschäftigen sich auch mit Mobbing.

ACT ON!-Praxis